Ein Jahr in der Wildnis Nordamerikas

Erzählabend am Lagerfeuer mit Sizi Adams

Die Landschaftsplanerin und Permakultur Designerin und Künstlerin begab sich 2012 in die Wälder Nordamerikas, um 1 Jahr mit Menschen verschiedenster Nationalität so zu leben, wie es die ansässigen Ojibwa Indianer vor 1000 Jahren praktizierten.
In dieser Zeit des Familienwildnisjahres das von Reduktion und Einfachheit geprägt war, erlebte sie außergewöhnliche Momente, die von Schönheit und Eins-Sein geprägt waren und zugleich hatte sie auch Herausforderungen zu bestehen wie Krankheit, Verloren-Sein und Hunger.

In ihren Coachings und Seminaren „verbindet sie seither Menschen mit der Natur, sich selbst und den eigenen Wurzeln“. (Zitat)

In der Lagerfeuer-Erzählung geht es um:
Leben in der Gemeinschaft
(Über)lebens Handwerk wie Camp-Ausstattung, Jagen, Bogenfeuer u.v.m.
Schamanisches und Spirituelles
Wie geben die Indianer ihr Wissen weiter – Mentoring der Kinder
Wie sieht ein Tagesablauf im Wald aus?
Was ist (Über)lebenswichtig und was nicht?

Leitung: Sizi Adams, Landschaftsplanerin, Permakultur-Designerin, Künstlerin

Mitzubringen: einen eigenen (Camping-)Stuhl

Eintritt: 6,- € normal – ermäßigt (Schüler) 3,- €
Ort/Treffpunkt: 87480 Seltmans im Allgäu, Alpgaustraße 18
Beginn: 19:30 Uhr